Vitamin C - Studien - Camu-Camu, Ascorbinsäure
  • Vitamin C

    Vitamin C

    und was dahinter steckt

     

    Wissenswertes über Vitamin C

  • Medizinskandal Krebs

    Medizinskandal Krebs

    Der brisante Leitfaden zu Ihrer Krebsheilung

    Wie Sie geheim gehaltene Studien und das Insiderwissen der erfolgreichsten
    Krebstherapeuten der Welt aus diesem mit 1700 Seiten wohl weltweit größten,
    unabhängigen Krebsratgeber erfolgreich zur HEILUNG
    Ihrer Krebserkrankung oder aber sicherer VORBEUGUNG von Krebs nutzen können!
    Hier informieren

  • "Der ultimative Leitfaden

    "Der ultimative Leitfaden

    zur biologischen Verjüngung!"

    Wie Sie revolutionäre, geheim gehaltene Studien der Alternsforschung sowie neue,
    sensationelle Erkenntnisse aus der Gerontologie (Alternswissenschaft)
    aus diesem mit knapp 1400 Seiten den wohl weltweit größten Anti-Aging-Ratgeber!!!
    für sich nutzen können, um nicht nur Ihre Alterung zu bremsen, sondern sogar 
    biologische VERJÜNGUNG  zu erlangen!!!
    Hier informieren

  • Arthrose Heilung

    Arthrose Heilung

    der ultimative Leitfaden!

    Wie Sie Ihre Arthrose-Erkrankung in kürzester Zeit
    mit durch konventionelle Medizin verleugneten Natursubstanzen in den Griff bekommen -
    sogar teilweise Knorpelregeneration erlangen können!
    Hier informieren

  • Arthritis Heilung

    Arthritis Heilung

    Die revolutionäre Heilung

    Wie Sie geheim gehaltene Studien sowie das Insiderwissen
    der erfolgreichsten Therapeuten der Welt aus diesem mit knapp 
    900 Seiten wohl weltweit größten Arthritis-Ratgeber
    zur erfolgreichen Heilung Ihrer Arthritis-Erkrankung nutzen können!

    Hier informieren

  • "Schlaganfall vorbeugen

    "Schlaganfall vorbeugen

    und die Folgen mindern!"

    Wie Sie mit geheim gehaltenen Studien und dem Insiderwissen der erfolgreichsten
    Schlaganfall-Experten der Welt aus diesem auf
    1039 Seiten wohl größten Schlaganfall-Ratgeber

    Hier informieren

  • "Allergie-Therapie,

    "Allergie-Therapie,

    die zu Ihrer Heilung führt!"

    Wie Sie geheim gehaltene Studien und das Insiderwissen der
    erfolgreichsten Allergie-Therapeuten der Welt aus diesem mit 
    589 Seiten wohl größten deutschsprachigen Allergie-Ratgeber
    erfolgreich zur Behebung aller Symptome und Heilung Ihrer Allergie nutzen können!

    Hier informieren

  • Diabetes Therapie

    Diabetes Therapie

    "Wie Sie erfolgreich Ihren Diabetes therapieren!"

    Wie Sie mit geheim gehaltene Studien und dem Insiderwissen
    der besten Diabetes-Therapeuten der Welt
    erfolgreich Ihren Diabetes therapieren
    und sich vor unangenehmen Folgen von Diabetes schützen!

    Hier informieren

  • "Erfolgreich Entsäuern

    "Erfolgreich Entsäuern

    und Entschlacken"


    Säuren und Schlacken - der tückische Krankmacher…
    "Die Übersäuerung des Körpers ist das Grundübel aller Krankheiten." (Paracelsus)

    Hier informieren

  • Herz natürlich stärken -

    Herz natürlich stärken -

    Herzinfarkt vorbeugen!

    Wie Sie geheim gehaltene Studien und das Insiderwissen der erfolgreichsten
    Herz-Therapeuten der Welt aus diesem mit
    950 Seiten wohl größten Herzratgeber im deutschsprachigen Raum
    erfolgreich zur Stärkung Ihres Herzens und Vermeidung von Herzinfarkt nutzen können!

    Hier informieren

  • Bluthochdruck Behandlung

    Bluthochdruck Behandlung

    Risikofaktor für Herzinfarkt und Schlaganfall senken


    So ist Deutschland tatsächlich der Vorreiter mit 55% aller Einwohner, die unter Hypertonie leiden.

    Es handelt sich dabei um ein ernstzunehmendes Problem, das zunehmend mehr Menschen,
    tendenziell auch immer jüngere betrifft. 

    Hier informieren

  • Depression

    Depression

    ganzheitlicher Ansatz zur Behandlung von Depressionen

    Rund 4 Millionen aller Deutschen leiden unter Depressionen,
    ein Trend der leider stetig zunimmt…

    Im Verhältnis leiden dabei ca. doppelt so viele Frauen an Depressionen wie Männer

    Hier informieren

  • Wege aus Alzheimer und Demenz

    Wege aus Alzheimer und Demenz

    "Der ultimative Leitfaden!"

    Wie Sie mit geheim gehaltenen Studien sowie dem Insider-Wissen
    der erfolgreichsten Therapeuten Ihren Alzheimer sowie Demenz
    aus diesem auf 700 Seiten

    wohl größten Ratgeber im deutschsprachigen Raum 

    Hier informieren

  • Die mächtigsten Fettkiller

    Die mächtigsten Fettkiller

    Natürlich abnehmen ohne Diät

    ....mit Hilfe von Powersubstanzen von Mutter Natur!
    Lernen Sie die stärksten, von offiziellen Stellen und den Ärzten verheimlichten
    Fettkiller-Power-Substanzen der Welt kennen und schalten Sie Ihren
    Fettstoffwechsel-Turbo an mit Hilfe unseres
    685 Seiten großen Abnehm-Insiderreports!

    Hier informieren

  • Der sichere Weg aus der Impotenz

    Der sichere Weg aus der Impotenz

    "Der ultimative Leitfaden!"

    Nutzen Sie verheimlichte Studien sowie das Insider-Wissen
    der erfolgreichsten Therapeuten der Welt aus dem 
    500 Seiten schweren Insider-Buch um Ihre
    erektile Dysfunktion ein für allemal zu beenden!

    Hier informieren

  • Codex Humanus

    Codex Humanus

    "Codex Humanus - das Buch der Menschlichkeit"

    Mit diesem Buch verlieren alle Krankheiten ihren Schrecken..!
    Ein absolutes Muss für jeden gesundheitsbewussten Haushalt!
    Ein Kompendium auf 2015 Seiten!


    Hier informieren

Studien zu Vitamin C (Camu-Camu)

 

 

Studien zu natürlichem Vitamin C, z.B. aus Camucamu-Frucht

 

 

Vitamin C verlängert in Studien das Leben


In einer Studie an 19.000 Teilnehmern im Alter zwischen 45 und 79 Jahren konnte gezeigt werden, dass diejenigen Studienteilnehmer mit dem niedrigsten Vitamin C Spiegel auch die höchste Sterblichkeit aufwiesen. Diejenigen, die die höchste Dosis Vitamin C bekamen, hatten die geringsten Todesraten für Herz-Kreislauf- Erkrankungen vorzuweisen.
Die Erhöhung der Vitamin-C-Dosis, die lediglich einer Menge einer Mahlzeit mit Gemüse und Obst entsprach, hat die Todesursache bereits um 20% gesenkt!


Eine zehnjährige Studie an der UCLA (University of California, Los Angeles) an 10 000 Menschen im Alter zwischen 25 und 74 Jahren, konnte nachweisen, dass diejenigen Probanden, die täglich 800mg Vitamin C einnahmen, sechs Jahre länger lebten als diejenigen, die nur 60mg einnahmen.
Die regelmäßige Einnahme höherer Vitamin-C-Dosen reduzierte die Todesrate bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei Männern um 42 % und bei Frauen um 24 %.

 

 

Studien zur Vitamin C -Wirkung bei Allergien


Clemetson konnte in einer Studie nachweisen, dass Vitamin C die Histamin- und Histidinproduktion reguliert und damit zu weniger Allergien führt bzw. Allergische Symptome lindert. Die Studie wurde im Journal of Nutrition 1980; 110:662-668 publiziert.*1

Prof. Dr. A. Clemetson konnte in einer Studie nachweisen, dass Histamin im Blut immer mit einem Vitamin-C-Mangel einhergeht und je weiter der Vitamin-C-Spiegel fällt, desto höher steigt der Histamin-Spiegel an!*2

Vitamin C wirkt aller Wahrscheinlichkeit nach als Co-Faktor gravierend beim Abbau und Ausscheidung von Histamin mit, was den Histaminspiegel senkt und Allergien vorbeugt bzw. auf natürlichem Wege zu heilen vermag!*3

 

 

Vitamin C stärkt in Studien die körpereigene Abwehr und hilft gegen Erkältung, Grippe, Schnupfen und Tuberkolose


Ritzel G konnte in seinen Studien nachweisen, dass Vitamin C die körpereigene Abwehr aktiviert und Erkältung, Grippe, Schnupfen und Tuberkolose verhindert bzw. therapiert.*4

In einer Doppelblindstudie konnte man an 279 Teilnehmern in einem Skilagers feststellen, dass 1 g Vitamin C pro Tag zu 30% niedrigerer Erkältungserkrankung führte als bei der Kontrollgruppe ohne Vitamin C. *5
Wie man in Studien feststellen konnte, sinkt die Vitamin C-Konzentration in den ersten beiden Erkältungstagen um bis zu 50% ab - hierauf sollte man so schnell wie möglich mit hohen Vitamindosen antworten!

Eine Studie an 112 Soldaten ergab, dass bei einer Vitamin c-Zufuhr von 1g täglich die Erkältungsquote um 68% sank!*6

Eine weitere Studie konnte nachweisen, dass im Allgemeinen Vitamin C die Infekthäufigkeit um 50% verringert hatte!*7

 

 

Studie zur Vorbeugung von Hepatits mit Hilfe von Vitamin C


In Verbindung mit Vitamin E konnte Vitamin C in einer Studie von Dr. Kamal H.Masaki die Anfälligkeit für Demenz mit Vitamin C um 88% gesenkt werden!*9

 

 

Vitamin C kann in Studien Fehlgeburtenrate senken


Fehlgeburten werden u.a. durch Viren und Bakterien ausgelösen, die vom Ph-Wert in der Scheide beeinflußt werden. Vitamin C konnte in Studie von Professor Eiko Petersen aus Freiburg diesen PH-Wert positiv beeinflussen und die Bakterien und Viren ausser Gefecht setzen.*10

 

 

Vitamin C verdoppelt in Studien den Rückgang der Druckgeschwüre


Bereits bei lediglich 1g Vitamin C am Tag konnte in einer Studie der Rückgang der Druckgeschwüre verdoppelt werden (von 43% auf 84%), was dem erhöhten Kollagenaufbau zugeschrieben werden kann!*11

 

 

Vitamin C senkt in Studien den Cholesterinspiegel


Vitamin C zeigte in Studien von Ginter E. et al.: positive Effekte auf den Cholesterinspiegel, Int. J. Vit. Nutr. Res. 1977; 47: 123-134*12

 

 

In Studien verhindert Vitamin C Arteriosklerose (Verkalkung von Blutgefäßen)


M.R., Lavie C.J., Ventura H.O., Milani R.V konnten in ihren Studien die Wichtigkeit von Antioxidantien wie Vitamin C in der Vorbeugung von Arteriosklerose.*13

Weitere Studien, die Vitamin C als verlässlichen Schutzfaktor für unsere Blutgefäße und damit Schutzfaktor vor der tödlich endenden Arteriosklerose bezeugen:

  • darunter die Studie von Hennekens C.H., Gaziano J.M., Manson J.E., Buring J.E*14
  • Studie von Gey K.F., Moser U.K., Jordan P., Staehelin H.B., Eichholzer M., Luedin E*15
  • Studie von Jialal I., Fuller C.J*16
  • Studie von Mehra M.R., Lavie C.J., Ventura H.O., Milani R.V.*17
  • Studie von Biesalski H.K., Frank J*18

 

 

Studien beweisen eine Umkehrung der Arteriosklerose (Arterienverkalkung) durch Vitamin C


Der kanadische Arzt, Dr.G.C.Willis konnte in Studien aufzeigen, dass Arteriosklerose in Beinarterien auf natürliche Weise abgebaut werden konnte. Hierzu wurden die atherosklerotischen Ablagerungen zunächst mit Hilfe einer Kontrastmittel-Untersuchung (Angiographie) ermittelt. Eine Testgruppe der Patienten erhielt danach 1,5g Vitamin C pro Tag, die andere Kontrollgruppe erhielt kein zusätzliches Vitamin C. Bei Patienten, die täglich 1500mg Vitamin C / Tag erhielten, waren nach einem Jahr bei den Kontrolluntersuchungen in 30% der Fälle die artherosklerotischen Ablagerungengen zurückgegangen!

Hingegen zeigten die Patienten ohne zusätzliche Vitamin C - Einnahme keine Abnahme der atherosklerotischen Ablagerungen bzw. teilweise sogar weitere Zunahme!*19

 

 

Studien zum Vergleich Wirkung künstliches Vitamin C und Wirkung von Camu-Camu (natürliches Vitamin C) vorbeugend bei Arteriosklerose


Eine aktuelle Studie, die die Wirkung des Vitamin C aus der Camu-Camu-Frucht auf Arteriosklerose sehr eindrucksvoll unter Beweis stellt kommt aus Japan, genauergesagt von der med. Universtität in Saga!

20 männlichen Raucher wurden in zwei Gruppen unterteilt, 10 erhielten 1050 mg künstliches Vitamin C und die anderen 10 das 70ml reinen Camu-Camu-Saft, das ebenfalls der Menge von 1050 mg Vitamin C entspricht!

Bereits nach einer Woche sind in der Camp-Camu-Gruppe die Entzündungswerte und Werte des oxidativen Stress signifikant zurückgegangen, während es in der Gruppe mit dem künstlichen Vitamin keinen Unterschied zur Ausgangslage gabe!

Die Studienleiter folgerten daraus, dass das Camu Camu über starke antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften verfügt, im Gegensatz dazu das künstliche Vitamin C keine Vorteile bringt! Die Vermutung geht dahin, dass das Zusammenspiel aller natürlichen Bestandteile von Camu Camu zu diesem positiven Ergebnis führte!

 

 

Vitamin C verhindert in Studien Grauen Star


Als zuverlässiger Antioxidant verhindert Vitamin C Schäden durch freie Radikale (in dem Fall besonders durch Licht und Sauerstoff), die u.a. zum Grauen Star führen!*20

 

 

Vitamin C verhindert in Studien Herzinfarkt


Gale L.R. et al. konnten in Studien nachweisen, dass Vitamin C das Risiko eines Herzinfarktes senkt, Br..J. Med. 1995; 310/1563-1566 .*21

Eine weitere Studie hat an 12 000 Menschen den therapeutischen Nutzen des Vitamin C untersucht. Die Hälfte (6000) erhielt die normale Dosis Vitamin C, wie wir sie in der Nahrung täglich aufnehmen, nämlich 60mg am Tag. Die andere Gruppe aus 6000 Probanden erhielt 300mg Vitamin C täglich. Man hat innerhalb dieser Studie herausgefunden, dass die Einnahme dieser 300mg Vitamin C die Herzinfarktrate bereits halbiert hat!*22

 

 

Studien zur Rolle von Vitamin C bei Vorbeugung des Alterns


Sokoloff B., Hori M., Saelhoff C.C., Wrzolek T., Imai T. konnten in ihren Studien die wichtige Rolle von Vitamin C bei Vorbeugung der Alterung verdeutlichen. Veröffentlicht im Journal of the American Gerontology Society 1966;14:1239-1260*23

 

 

Studien zum Vitamin C bei Vorbeugung und Kampf gegen Krebs

 

 

Studie zur indirekte Bekämpfung von Krebs durch Vitamin C :


In Studien konnten krebsauslösende Faktoren mit Hilfe von Vitamin C beseitigt werden, hierzu gehört u.a.:

  • Entgiftung unseres Organismus von krebserregenden Stoffen durch Vitamin C*24
  • Senkung der Belastung durch Schwermetalle durch Vitamin C*25
  • Erhöhung der Eisenaufnahme und Schutz vor Blutarmut mit Hilfe von Vitamin C*26

 

 

Studien zur direkten Bekämpfung von Krebs durch Vitamin C :


Den Wissenschaftlern des National Institutes of Health in Bethesda war die Aufgabe gestellt worden zu erforschen, welche Wirkung hoch dosiertes Vitamin C im Blut auf Tumorzellen und gesunde Zellen im menschlichen Körper hat.
Das Ergebnis: Vitamin C zerstört Krebszellen, während gesunde Zellen völlig ungeschädigt bleiben!*27


FOCUSonline berichtete von drei Fallstudien von krebskranken Menschen, die im renommierten Canadian Medical Association Journal publiziert wurden. Diese wurden am National Institute of Health in den USA durchgeführt!
Wie der Studienautor Mark Levine berichtete, erhielten alle drei Betroffenen ihre Diagnose bereits 1996. Die erste Patientin litt an einem Nierentumor, der Metastasen in den Lungen gebildet hatte. Der Tumor wurde zwar heraus geschnitten, die empfohlene Chemotherapie gegen die Absiedelungen lehnte die Betroffene jedoch ab. Während der Behandlung mit Vitamin C schrumpften die Metastasen.

Die beiden anderen Erkrankten litten an einem fortgeschrittenen Blasentumor sowie einem aggressiven Blutkrebs. Auch diese lehnten die vorgeschriebene Chemotherapie zugunsten von Vitamin C ab. Beide Patienten sind heute - zehn Jahre später - noch immer am Leben und erfreuen sich, dem Autor zufolge, bester Gesundheit.

Das beeindruckende Ergebnis führt der Autor auf die Darreichungsform zurück. Anders als in den bisherigen Studien hatten die Patienten das Vitamin C nicht geschluckt, es wurde ihnen direkt in die Vene gespritzt. So konnte Levine zufolge im Vergleich eine bis zu 25-fache Konzentration im Blut erreicht werden. Diese Dosis sei für die Krebszellen tödlich!*28

Ewan Cameron und Linus Pauling konnten unterdessen bereits 1974 nachweisen, dass hohe Dosen Vitamin C die Wirksamkeit der Lymphozyten in der Abwehr von Krebs erhöhen.

Yonemoto et al. ist es gelungen nachzuweisen, dass man mit 5g Vitamin C täglich die Anzahl der Lymphozyten in wenigen Tagen verdoppeln und mit 10 g an drei aufeinander folgenden Tagen gar verdreifachen kann! Eine Dosis von 18g hat diesen Wert sogar vervierfacht!


Die Forschergruppe um Prof. Dr. Margreet Vissers von der University of Otago (Neuseeland) konnte bereits in der Vergangenheit nachweisen, dass Körperzellen in Anwesenheit von ausreichend Vitamin C leistungsfähiger und gesünder bleiben. Hieraus schloß man bereits, dass Vitamin C in der Lage ist, krankhafte Zellveränderung (wie man es von Krebs kennt) zu verhindern.

In ihrer aktuellen Studie konnte Prof. Vissers nachweisen, dass das Tumorgewebe im Vergleich zum gesunden Gewebe deutlich weniger Vitamin C aufnimmt und je weniger Vitamin C es aufnahm, desto schneller entwickelte sich der Krebs.
Im Umkehrschluß also unterdrückt eine entsprechend hohe Vitamin C Dosis die Entstehung von Krebs und dessen Entwicklung, da dessen Lebensbedingungen in Gegenwart von Vitamin C schlechter werden. *29

Krebsheilung

"Der brisante Leitfaden zu Ihrer Krebsheilung"

Wie Sie geheim gehaltene Studien und das Insiderwissen der erfolgreichsten Krebstherapeuten der Welt aus diesem mit 1700 Seiten weltweit wohl größten, unabhängigen Krebsratgeber erfolgreich zur HEILUNG Ihrer Krebserkrankung oder aber sicherer VORBEUGUNG von Krebs nutzen können!

Hier informieren

 

 

Studien beweisen positiven Einfluß von Vitamin C auf Alzheimer und Parkinson


Den Wissenschaftlern der John Hopkins University ist es gelungen an 4.740 Personen im Alter von 65 Jahren oder älter nachzuweisen, dass die Einnahme von Vitamin C (in Kombination mit Vitamin E) die Alzheimererkrankung verringern kann!

Die Studienteilnehmer, die beide Vitamine zu sich nahmen, waren um 78 Prozent weniger von Alzheimer gefährdet! Der Schutz vor freien Radikalen wird hier als Hauptgrund für diesen Effekt angesehen!

 

 

Studie beweist, dass Vitamin C Falten bekämpft


Wissenschaftlern des Unilever-Forschungsinstitutes in Bedford Großbritannien haben eine Studie ins Leben gerufen, die den Stoff herausfinden sollte, der die menschliche Haut möglichst lange jung und gesund erhält!

Hierzu wurden 4000 Frauen im Alter über 40 Jahren nach ihren Eßgewohnheiten befragt und anschließend über weitere 30 Jahre lang beobachtet.

Diejenigen, die verstärkt Vitamin C zu sich nahmen, hatten weniger Falten - und je mehr Vitamin C sie nahmen, desto weniger Falten hatten sie!*30

 

 

Studie zur Bekämpfung von Depressionen mit Vitamin C


Vitamin C ist aufgrund seiner Molekularstruktur in der Lage die Bluthirnschranke zu überwinden und durch Optimierung des Kalziumumsatzes Depressionen vorzubeugen. Dieser wieder hat direkten Einfluss auf die Neurotransmitter (Botenstoffe).*31

Hingegen kann bereits ein leichter Vitamin C-Mangel chronische Depressionen, Reizbarkeit und Erschöpfungszustände verursachen!*32

 

 

Vitamin C dämmt in Studien Entzündungen, Fieber und Schmerzen


Horrobin D.F., Oka M., Manku M.S. konnten nachweisen, dass Vitamin C über die Regulierung des Prostaglandin (PG1) Entzündungen, Fieber und Schmerzen eindämmen kann.*33

 

 

Vitamin C beschleunigt in Studien die Wundheilung


Die Voraussetzung für eine schnelle Wundheilung ist eine hinreichende Kollagen- und Elastinsynthese! Da bekanntlich darin Vitamin C (und OPC) sehr erfolgreich sind, heilen Wunden in Verbindung mit Vitamin C erheblich schneller, wie Wissenschaftler Burr R.G., Rajan K.T. nachweisen konnte, was im "British Journal of Nutrition" 28:275-281 veröffentlich wurde!*34

 

 

Studien zur positiven Wirkung von Vitamin C auf Diabetes millitus


Bei Diabetes Mellitus wirkt sich die Einnahme von entsprechend dosiertem, natürlichen Vitamin C gleich in doppelter Hinsicht positiv aus:

  • zum Einen senkt Vitamin C den Plasma-Insulinwert deutlich, was den Glucosespiegel bei bereits 2x 500mg am Tag senkt, was Davie S.E. et al. in ihren Studien nachweisen konnten*35

  • zum Anderen hemmt Vitamin C die Eiweißverzuckerung in den Arterien, die zur Gefäßzerstörung beim Diabetes führt, nachgewiesen in Studien durch die Wissenschaftler: Gembal M., Druzynska J., Kowalczyk M., Przepiera E., Cybal M., Arendarczyk W., Wojcikowski CZ.!*36


Die beim fortgeschrittenen Diabetes beobachteten Augenproblem und Hautirritationen konnte Vitamin-C in Studien ebenfalls entgegenwirken. Während einer Einnahme von 1000mg pro Tag besserte sich der Zustand von Augen und Haut solange die Einnahme andauerte!

Wurde Vitamin C wieder abgesetzt, verschlechterte sich der Zustand schrittweise wieder, wie die Wissenschaftler Cox B.D., Butterfield W.J.H. nachweisen konnten!*37

Vitamin C eignet sich also zur Diabetes-Behandlung bestens!

 

 

Studien zur positiven Wirkung von Vitamin C bei Lungen- und Atemwegserkrankungen


Laut Dr. Reza Schirmohammadi, einem Arzt für Naturheilkunde, spielt Vitamin C als eines der wichtigisten Antioxidantien innerhalb des Bronchialsekrets und der Lungenflüssigkeit eine sehr wichtige Rolle. Da Asthmatiker einen sehr niedrigen Vitamin_C-Plasmaspiegel aufweisen (0,54 gegenüber 0,84 mg/dl bei Gesunden), behandelt dieser sehr erfolgreich seine Patienten mit Vitamin C-Infusionen.

 

 

Studien zur Unbedenklichkeit von natürlichem Vitamin C selbst bei hohen Dosen!


Vitamin C-Präparate aus reinem Camu-Camu-Pulver sind in selbst höchsten Dosen unbedenklich und die Aufnahme wird vom Körper automatisch gesteuert! Studien bezeugen, dass selbst nach einer 25 jährigen Einnahmedauer von Vitamin C in hoher Dosierung von 10-20 000 mg (10-20 Gramm!) keine gravierenden Nebenwirkungen auftraten!

Die einzige Nebenerscheinung äussert sich in Form von Diarrhoe (Durchfall), der über 10 Gramm auftreten kann!*38, *39

Wie aber Dr. Cathart, ein amerikanischer Vitamin-C-Forscher und Chirurg, in seiner 10jährigen Studie an über 9000 Patienten mit großen Dosen Vitamin C feststellte, hat der erkrankte Mensch eine deutlich höhere Darmverträglichkeit in Bezug auf Vitamin C, als ein gesunder Mensch.

So könne es durchaus sein, dass je nach Krankheitsgrad man bis zu 200g (200 000mg!) einnehmen kann, ohne dass dies zu einer abführenden Wirkung (Durchfall) führe.

Allerdings gelte eine derartig hohe Dosierung nur im Falle von Krankheit, denn sobald der Körper beginnt sich zu erholen, fällt die Verträglichkeit. Die Einnahme müsse folglich reduziert werden.*40

 

 

Medizinskandal Arthritis

"Die revolutionäre Heilung von Arthritis"

...mit knapp 900 Seiten der wohl weltweit größte Arthritis-Ratgeber zur erfolgreichen Heilung Ihrer Arthritis-Erkrankung!

"Der letzte Grund des Widerstandes gegen eine Neuerung in der Medizin ist immer der, dass hunderttausende von Menschen davon leben, dass etwas unheilbar ist…" Prof.Dr.Friedrich F. Friedmann

Hier informieren

 

 

 

*1 Clemetson C.A.B.: Histamine and ascorbic acid in human blood. Journal of Nutrition 1980;110:662-668

*2 Clemetson C.A.B.: Histamine and ascorbic acid in human blood. Journal of Nutrition 1980;110:662-668

*3 Ziemann B., Enzmann F.: Vitamin C Ascorbinsäure, Ein lebensnotwendiger Schutzfaktor, 1998, MSE Pharmazeutik

*4 Ritzel G.: Kritische Beurteilung des Vitamin C als Prophylaktikum und Therapeutikum der Erkältungskrankheiten. Helv. Med. Acta 1961; 28: 63-68

*5 Ritzel G.: Kritische Beurteilung des Vitamin C als Prophylaktikum und Therapeutikum der Erkältungskrankheiten. Helv. Med. Acta 1961; 28: 63-68

*6 Sabiston B.H., Radomski N.W.: Health problems and vitamin C in canadian northern military operations.
Defence and Civil Institute of Environmental Medicine Report 1974; 74:1021

*7 Sabiston B.H., Radomski N.W.: Health problems and vitamin C in canadian northern military operations.
Defence and Civil Institute of Environmental Medicine Report 1974; 74:1021

*8 Morishige F., Murata A.: Vitamin C for prophylaxis of viral hepatitis B in transfused patients. Journal of the International Academy of Preventive Medicine 1978, 5:54-58

*9 Dr. Kamal H.Masaki

*10 Professor Eiko Petersen aus Freiburg, Gießener Gynäkologischen Fortbildung 1999

*11 Taylor A., Jaques P.F., Epstein E.M.: Relations among aging, antioxidant status, and cataract. Am. J. Clin. Nutr. 1995; 62, 6 (Suppl): 1439-1447

*12 Ginter E. et al.: Effect of ascorbic acid on plasma cholesterol in humans in a long-termexperiment. Int. J. Vit. Nutr. Res. 1977; 47: 123-134

*13 M.R., Lavie C.J., Ventura H.O., Milani R.V.: Prevention of atherosclerosis. The potential role of antioxidants. Postgrad. Med. 1995; 98, 1:175-176

*14 Hennekens C.H., Gaziano J.M., Manson J.E., Buring J.E.: Antioxidant vitamin-cardiovascular disease hypothesis is still promising, but still unproven: the need for randomized trials. Am. J. Clin. Nutr.1995; 62, 6 (Suppl): 1377-1380

*15 Gey K.F., Moser U.K., Jordan P., Staehelin H.B., Eichholzer M., Luedin E.: Increased risk of cardiovascular disease at suboptimal plasma concentrations of essential antioxidants: an epidemiological update with special attention to carotene and vitamin C. Am. J. Clin. Nutr. 1993; 57, 5 (Suppl): 787-797

*16 Jialal I., Fuller C.J.: Effect of vitamin E, Vitamin C and beta-carotene on LDL oxidation and atherosclerosis. Canad. J. Cardiol. 1995; 11, (Suppl G): 97-103

*17 Mehra M.R., Lavie C.J., Ventura H.O., Milani R.V.: Prevention of atherosclerosis. The potential role of antioxidants. Postgrad. Med. 1995; 98, 1:175-176

*18 Biesalski H.K., Frank J.: Antioxidanzien in der Ernährung und ihre Bedeutung für die anti- /prooxidative Balance im Immunsystem. Immun. Infekt. 1995; 23, 5: 166-172

*19 Dr.med.Matthias Rath, "Warum kennen Tiere keinen Herzinfarkt-aber wir Menschen" 1989

*20 Heseker H.: Antioxidative Vitamine und Katarakte im Alter. Zeitschrift für Ernährungswissenschaft 1995; 34, 3:167-176

*21 Gale L.R. et al.: Vitamin C and risk of death from stroke and coronary heart disease in cohort of

*22 Dr.Gottfried Lange im Film zu "Codex Alimentarius"

*23 Sokoloff B., Hori M., Saelhoff C.C., Wrzolek T., Imai T.: Aging, atherosclerosis and ascorbic acid metabolism. Journal of the American Gerontology Society 1966;14:1239-1260

*24 Mirvish S.S.: Letters to the editor: Vitamin C inhibition of N-Nitroso compound formation. 1993, Amer. J. Clin. Nutr. 57, p. 598-599

*25 Pauling L.: How to live longer and feel better. 1986

*26 Hallberg L.: Effect of vitamin C on the biovailability of iron from food. In: Counsell J.N., Hornig D.H.: Vitamin C (Ascorbic Acid) 1981; Applied Science, London

*27 H.Lange, "Mit Linus Paulings Forschungsergebnissen gesund werden, gesund bleiben" S.18

*28 focus.de

*29 Cancer Resarch: Das zweimal im Monat erscheinende, von der American Association for Cancer Research, Philadelphia herausgegebene wissenschaftliche Journal

*30 Quelle: Natur&Gesund

*31 Werner Goller, "Was verschweigt die Schulmedizin?" 2009, S. 18

*32focus.blog

*33 Horrobin D.F., Oka M., Manku M.S.: The regulation of prostaglandin E1 formation: A candidate for one of the fundamental mechanisms involved in the cctions of vitamin C. Medical Hypotheses 1979; 5:849-858

*34 Burr R.G., Rajan K.T.: Leukocyte ascorbic acid and pressure sores in paraplegia. 1972, British Journal of Nutrition 28:275-281

*35 Davie S.E. et al.: Effect of vitamin C glycosilation of proteins. 1992, Diabetes 41:167-173

*36 Gembal M., Druzynska J., Kowalczyk M., Przepiera E., Cybal M., Arendarczyk W., Wojcikowski CZ.: The effect of ascorbic acid on protein glycation in streptozotocin-diabetic rats.

*37 Cox B.D., Butterfield W.J.H.: Vitamin C supplements and diabetic cutaneous capillary fragility. 1975, British Medical Journal 3:#5977, 205-207

*38 Klenner F.R.: Observations on the dose and administration of ascorbic acid when employed beyond the range of a vitamin in human pathology. J. Appl. Nutr. 1971; 23: 61-88

*39 Klenner F.R.: Virus pneumonia and its treatment with vitamin C. Journal of Southern Medicine and Surgery 1948, 110:60-63; Klenner F.R.: Observations on the dose and administration of ascorbic acid when employed beyond the range of a vitamin in human pathology. Journal of Applied Nutrition 1971, 23:61-88; Mc Cormick W.J.: Ascorbic acid as a chemotherapeutic agent. Archives of Pediatrics 1952, 69:151-155

*40 Lange "Mit Linus Pauling Forschungsergebnissen Gesund werden Gesund bleiben" S.13


Die Vitaminum ProLife Bibliothek

Beachten Sie bitte, dass diese Seiten nicht zur Eigendiagnose oder Eigenbehandlung von Krankheiten dienen.
Bitte gehen Sie zum Arzt wenn Sie gesundheitliche Probleme oder Fragen haben, da diese Website keinen ärztlichen Rat ersetzen soll und kann.


Headerfoto ©Cornerstone by pixelio.de